Fashion,

F A S H I O N meets Christkindlmarkt

Dezember 12, 2016 mademoiselle_theresa 1 Comments



Heute nehme ich Euch mal mit in das wunderschöne Regensburg. Sonntag ist bei uns immer sogenannter "Familientag", was bedeutet, dass Miss von Xtravaganz und i.d.R. weitere Freunde etwas zusammen unternehmen. Denke ihr kennt das auch, unter der Woche hat man einfach nicht die Zeit dafür, dass man sich nach der Arbeit noch mit Freunden trifft und so hat sich das in den letzten Monaten einfach eingebürgert. 



Dieses Wochenende stand deswegen ein Besuch von einem der zahlreichen Christkindlmärkte an. Dick eingepackt ging es also zum Glühwein trinken. Dieses mal haben wir uns für den Lucrezia Markt entschieden. Das ist ein kleiner, aber sehr gemütlicher Markt mit viel Handwerkskunst. Nach dem leckeren Kinderpunsch haben wir uns deshalb die tollen Produkte der Händler angeschaut. Solltet ihr noch kein Weihnachtsgeschenk für Eure Liebsten gefunden haben werdet Ihr hier bestimmt fündig. 

 

Damit ich Euch aber noch mein Outfit anständig präsentieren konnte, habe ich mich kurz mal schweren Herzens von meiner Winterjacke getrennt. :) Unter meiner Jacke hat sich mein Lieblingskleid versteckt. Nun gut, um ehrlich zu sein, eigentlich ist es gar kein Kleid, sondern ein langer Pullover. Ich finde es nämlich ziemlich schwierig ein hübsches, lässiges Kleid zu finden. Entweder sind sie zu lang oder zu eng geschnitten und zeichnen an der Hüfte die Strumpfhose ab. Deshalb suche ich nun immer nach langen Pullovern und hab diesen nach langer, langer Suche im Internet gefunden.



Dazu kombiniere ich schwarze Overknee Stiefel, mit schwarzen Overknee Socken, damit es etwas wärmer an den Füßen ist. Das schwarze Jäckchen ist ein Basic Teil, das ich sehr oft auch über Blusen anziehe. Passend dazu habe ich mich für eine anthrazit farbene Bommel Mütze entschieden. Einziger Nachteil der Mützen ist nur immer, dass danach die Frisur aussieht, als hätte man in eine Steckdose gefasst. Aber gut, lieber das in Kauf nehmen, als frieren. :) 


Mütze: Nook (Donau Einkaufszentrum Regensburg) 
Pullover: About You 
Tasche: Prada 
Stiefel: Buffallo 
Kette, Ring und Armband: Michael Kors 
Jäckchen: Vero Moda






Was muss bei Euch bei einem Ausflug auf den Christkindlmarkt zwingend mit? 

Macht´s gut, bis Bald, Eure Resi 



1 Kommentare:

Fashion,

Ein H O B B Y nimmt Form an - Fashion überall

Dezember 11, 2016 mademoiselle_theresa 2 Comments


... die Resi ohne Mode gibt es nicht - für alle die mich bereits bei Instagram kennen wissen, dass für mich Mode und Fashion eine wichtige Rolle in meinem Leben spielt. So werde ich Euch zukünftig etwas mehr an meinem Klamöttchen Tick teil haben lassen und Euch immer mal wieder verschiedene Outfits vorstellen. 


Gestern durfte ich aber nicht nur vor der Kamera stehen, sondern auch das erste Mal ein paar Fotos von meinen Freundinnen Miss von Xtravaganz und Gelackt schießen. Hoffe Euch gefällt das Ergebnis. 

Wir haben also das tolle Wetter noch genutzt und sind mal schnell zum shooten gegangen. Die Blicke der Radfahrer und Fußgänger waren wieder göttlich. Drei Weiber, zwei Kameras und ganz viel Gegacker auf einer Brücke über der Donau.

Ich hatte mich für mein kuscheliges Basic Outfit entschieden. Das ist so ein Style, den ich auch gerne und oft in der Arbeit trage. Gehöre nämlich zu den Mädels, die eigentlich immer frieren und vor allem in der kalten Jahreszeit ist das noch viel schlimmer als sonst schon. Mein Motto ist deshalb je mehr Schichten desto besser.


Fan bin ich ja auch von zerissenen Jeans - auch wenn ich deswegen oft belächelt und gefragt werde, ob ich denn mal wieder hin gefallen bin - sehr witzig btw - aber die sind nun einmal momentan ein Muss in jedem Kleiderschrank und sehen einfach lässig aus - was meint Ihr?   

Eines meiner Lieblingsstücke ist der MK Gürtel, den ich bei einem meiner zahlreichen Shopping Ausflüge mit meiner Mom zum totalen Schnäppchen bei TKMaxx ergattert habe. Ein bisschen gold, ein bisschen silber darf hier und da auch nicht fehlen und runden jedes Basic Outfit ab. 


Pullover: H&M (aktuelle Kollektion) 
Gürtel: Michael Kors 
Jeans: Zara (älter) 
Tasche: No Name - Urlaubsmitbringsel am Garda See 
Schuhe: 

Behind the scene hatten wir gestern auf jedenfall wieder super viel Spaß - die Zeit ist wie im Fluge vergangen und ich bin wirklich glücklich, dass ich so tolle Freundinnen habe, die mein Hobby mit mir teilen. Freue mich jetzt schon auf die vielen vielen Shootings, die wir noch veranstalten werden und die ich dann mit Euch teilen kann. Ich sag nur das wird LEGEN DÄR. 

In diesem Sinne habt nen schönen Abend. 
Bis Bald Eure Resi 











2 Kommentare:

Impressionen,

S Ü D A F R I K A - ein Land der Widersprüche - Teil 2

Dezember 07, 2016 mademoiselle_theresa 0 Comments


die Reise geht weiter ...

... heute nehme ich Euch mit in den Lion and Safari Park in der Nähe von Pretoria - genau genommen nach Broederstroom. Der Park bietet ganz besondere Attraktionen, aber dazu gleich mehr. :)

Der Lion and Safari Park ist erst vor kurzem mit seinen Tieren umgezogen und ist jetzt noch viel größer, als zuvor schon. Dort kann man, wie es der Name schon verrät unter anderem Löwen, aber auch Cheetahs, Giraffen und vieles mehr sehen. Wir hatten leider dieses mal nicht sehr viel Glück mit dem Wetter und sind bei Regen dort angekommen. Nach einen kurzem Zwischenstop bei den Lionesses erstmal die Tickets für den Parkzutritt geholt.


Man kann sich dort entscheiden, ob man eine geführte Safari Tour macht, oder mit dem eigenen Auto durch den Park fahren möchte. Wir haben uns für unser Auto entschieden, da der Safari Bus offen gestaltet ist und wir auf Regen bei an sich generell sommerlichen Temperaturen nicht wirklich eingestellt waren.

Im Park wurden wir dann durch verschiedene Gates geleitet und in jedem Areal befanden sich andere Tiergruppen - meistens jedoch Löwen, Überraschung! Viele Möglichkeiten zum Verstecken werden den Tieren nicht geboten, deshalb ist es sicher, dass man sie auch sieht. Eine richtige Safari ist es deshalb wohl nicht, aber darauf ist der Park auch nicht ausgelegt. Ich würde es eher als einen Zoo bezeichnen, den man mit dem Auto durchfahren kann - ein Zoo Drive sozusagen. :)

Den Hinweis der Parkwächter, die Fenster und Türen geschlossen zu halten, sollte man hier sehr ernst nehmen. Die meisten Tiere wachsen mit Menschen auf und sind daher nicht sehr ängstlich... was unser Auto auch deutlich zu spüren bekommen hat. Man glaubt gar nicht, wie rau so eine Löwenzunge ist - der Autolack hat sich gefreut - und auch unser Reifen wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen, als eine Löwin darauf gebissen hat. Aber! Hey! Eine viel wichtigere Erkenntnis gab es für mich an diesem Tag! Mir ist nun endlich klar geworden, wofür denn eigentlich diese Rückfahrkameras sinnvoll sind! - nein nicht um rückwärts einzuparken - wer kommt denn bitte auf diese Idee - ich persönlich stehe ja sowieso mit diesen Dingern bisher auf Kriegsfuss - sondern und nun aufgepasst: um Löwen zu beobachten! :)

Nachdem wir unsere Tour beendet hatten, ging es zur eigentlichen Attraktion des Parkes: Löwenbabies streicheln. Neuerdings kann man hier auch zu einem Cheetah ins Gehege. Die momentanen Babies sind ca. 3 Monate alt und sowas von knuffig. Alleine darf man natürlich nicht ins Gehege, es ist immer ein Wärter mit dabei. Interessant finde ich aber immer wieder das persönliche Verhalten zu beobachten. Man wird sehr ruhig und versucht keine schnellen Bewegungen mehr zu machen. Die Löwen sind zwar noch ganz klein, aber ziemlich kräftig, was man nicht unterschätzen darf. Auch das durfte ich am eigenen Leib erfahren. Solltet ihr dem Park einmal einen Besuch abstatten, zieht lieber eine lange Hose an. - Tip des Tages. Ein fest gebissener Löwe am Bein ist nicht mehr ganz so knuffig, wie er aussieht. :)



Nach den Löwenbabies ging es dann zu einem Cheetah ins Gehege. So ganz geheuer war mir das dann aber nicht mehr. Der Cheetah selbst war von uns wohl aber eher gelangweilt und hat sich schnell auf einen Baum verzogen. Kurz ist es mir aber noch gelungen über sein Fell zu streicheln und das war der Besuch dort schon wert. :)



Hoffe ich konnte Euch ein bisschen mitnehmen in die afrikanische Höhle des Löwen und ein paar Herzis in Eure Augen zaubern.

Habt einen schönen Abend Ihr Lieben,
Bis Bald Eure Resi






0 Kommentare:

Food,

S Ü D A F R I K A - ein Land der Widersprüche - Teil 1

Dezember 05, 2016 mademoiselle_theresa 0 Comments


... Resi bereist die Welt. 

Was habt ihr denn schon so von Südafrika gehört? - und ich frage vor allem diejenigen, die noch nicht dort waren. Ich denke ich kenne die Antwort und die meisten von Euch verbinden Südafrika mit [Gefahr, Armut und Kriminalität]. Ja natürlich hat jedes Land seine Geschichte und seine kantigen Seiten, aber heute und in den folgenden Blogbeiträgen möchte ich Euch mal zeigen, wie schön und vielseitig es dort sein kann. 


und los gehts ... 


Erster Stop [MARKET ON MAIN] in Johannesburg. Dort war ich schon vor ein paar Jahren - auch ich bin damals nach Südafrika geflogen mit den vielen Geschichten im Gepäck und habe mich kaum getraut zu bewegen. Als ich vor zwei Jahren im Downtown von JoBurg gelandet bin, dachte ich mir nur "oh mein Gott, hoffentlich passiert mir hier nichts, schnell wieder weg" - dieses Mal habe ich all meine Vorurteile abgelegt und bin noch einmal am Wochenende mit einem guten Freund dorthin gefahren. - haben etwas abseits geparkt und mussten dadurch ein Stück durch die Gassen laufen. - und ich sage euch - es war toll! 



Auf dem Weg zum Market on Main kommt man bereits an vielen Bars und Restaurants vorbei. Händler verkaufen auf der Straße ihre selbst hergestellten Produkte und hier und da treten südafrikanische Tanztruppen auf. Es ist ein buntes Treiben und von Jung bis Alt, von schwarz bis weiß sind hier alle Menschengruppen vertreten und verbringen ihre Freizeit.
Der MARKET on MAIN ist das Herzstück eines Künstlerviertels. In der Foodhalle, die früher wohl mal ein Fabrikgebäude war, gibt es Köstlichkeiten aus aller Welt. Die Zeit vergeht dort echt wie im Fluge, weil es einfach so viel zu entdecken gibt. 


Nachdem wir dort angekommen sind haben wir uns erstmal durch alle möglichen Foodstände probiert - bringt also viel Hunger mit - solltet ihr dort mal hin kommen. ;) Zum Schluss werdet ihr nicht mehr gehen, sondern rollen, haha. Was mir besonders gefallen hat war, dass man dort das Essen auch nicht einfach nur schnell mal auf nen Pappteller geklatscht bekommt. Es wird hier wirklich jedes Eurer Gerichte mit viel L I E B E trapiert und serviert :)  
Man kann direkt in der Foodhalle essen - es gibt dort aber auch viele Möglichkeiten sich draußen unter die Bäume zu setzen und sein Essen zu genießen - wir haben uns dafür entschieden, uns einfach auf eine Bordsteinkante zu setzen und den Straßenmusikern beim Essen zu zuhören. Hier kann man die südafrikanische Lässigkeit in vollen Zügen auskosten ;) und man hat das Gefühlt, dass die Welt für einen M O M E N T stehen bleibt. 



Nachdem unsere Bäuche dann (mehr als gut) gefüllt waren, sind wir noch etwas rum gelaufen und haben den Ausblick über die Main Street genossen. Mein Outfit, das ich für diesen Tag gewählt habe, war im Übrigen sehr legere, sportlich und ohne viel Schnick Schnack - das braucht man hier einfach nicht :) Leider hat jeder Tag ein Ende und so sind wir dann abends müde und mit vielen bunten Eindrücken ins Bett gefallen. 

Eines kann ich Euch zum Schluss aber sagen, das Gefühl dort zu sein hatte wirklich nichts mehr mit den Vorurteilen von vor zwei Jahren zu tun und ich wollte am Liebsten gar nicht mehr dort weg. Südafrika ist ein tolles und bewegtes Land und seid gespannt, was es sonst noch so zu berichten gibt :)


Bis Bald, Gute Nacht, Eure Resi 

0 Kommentare:

Blog

L E B E N - kleine große Einblicke

Dezember 02, 2016 mademoiselle_theresa 0 Comments


Da ich nun seit längerem viel in der INSTAGRAM Welt unterwegs bin und es mir dort aber oft nicht möglich ist mit Euch all die tollen Eindrücke, die ich auf meinen Reisen und in meinem privaten Umfeld erfahre zu teilen - habe ich mich heute dazu entschlossen einen Blog zu starten. 


Ja viele werden sich nun denken - och nee nicht noch ein Fashion-Food-Travel-Blog - Tja Freunde - Pech gehabt :) die Resi wird nun bloggen. 

In welche Richtung mein Blog genau gehen wird, kann ich jetzt noch nicht sagen - ich denke so ein Blog muss sich erst einmal entwickeln - mal sehen was dabei raus kommt. :) (der eigentliche Grund wieso ich das aber sage ist, dass ich mich einfach nicht auf ein bestimmtes Thema fest legen möchte, haha, aber das bleibt unter uns) 

Meine Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse sind kunterbunt und so wird auch mein Blog sein, daher nenne ich ihn 
L E B E N. 

Ich hoffe ihr habt viel Freude damit mich in meinem L E B E N zu begleiten und könnt aus meinen Beiträgen etwas für Euch mitnehmen. 

Bis Bald 
Eure Resi alias mademoiselle_theresa 







0 Kommentare: