Impressionen,

S Ü D A F R I K A - ein Land der Widersprüche - Teil 2

Dezember 07, 2016 mademoiselle_theresa 0 Comments


die Reise geht weiter ...

... heute nehme ich Euch mit in den Lion and Safari Park in der Nähe von Pretoria - genau genommen nach Broederstroom. Der Park bietet ganz besondere Attraktionen, aber dazu gleich mehr. :)

Der Lion and Safari Park ist erst vor kurzem mit seinen Tieren umgezogen und ist jetzt noch viel größer, als zuvor schon. Dort kann man, wie es der Name schon verrät unter anderem Löwen, aber auch Cheetahs, Giraffen und vieles mehr sehen. Wir hatten leider dieses mal nicht sehr viel Glück mit dem Wetter und sind bei Regen dort angekommen. Nach einen kurzem Zwischenstop bei den Lionesses erstmal die Tickets für den Parkzutritt geholt.


Man kann sich dort entscheiden, ob man eine geführte Safari Tour macht, oder mit dem eigenen Auto durch den Park fahren möchte. Wir haben uns für unser Auto entschieden, da der Safari Bus offen gestaltet ist und wir auf Regen bei an sich generell sommerlichen Temperaturen nicht wirklich eingestellt waren.

Im Park wurden wir dann durch verschiedene Gates geleitet und in jedem Areal befanden sich andere Tiergruppen - meistens jedoch Löwen, Überraschung! Viele Möglichkeiten zum Verstecken werden den Tieren nicht geboten, deshalb ist es sicher, dass man sie auch sieht. Eine richtige Safari ist es deshalb wohl nicht, aber darauf ist der Park auch nicht ausgelegt. Ich würde es eher als einen Zoo bezeichnen, den man mit dem Auto durchfahren kann - ein Zoo Drive sozusagen. :)

Den Hinweis der Parkwächter, die Fenster und Türen geschlossen zu halten, sollte man hier sehr ernst nehmen. Die meisten Tiere wachsen mit Menschen auf und sind daher nicht sehr ängstlich... was unser Auto auch deutlich zu spüren bekommen hat. Man glaubt gar nicht, wie rau so eine Löwenzunge ist - der Autolack hat sich gefreut - und auch unser Reifen wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen, als eine Löwin darauf gebissen hat. Aber! Hey! Eine viel wichtigere Erkenntnis gab es für mich an diesem Tag! Mir ist nun endlich klar geworden, wofür denn eigentlich diese Rückfahrkameras sinnvoll sind! - nein nicht um rückwärts einzuparken - wer kommt denn bitte auf diese Idee - ich persönlich stehe ja sowieso mit diesen Dingern bisher auf Kriegsfuss - sondern und nun aufgepasst: um Löwen zu beobachten! :)

Nachdem wir unsere Tour beendet hatten, ging es zur eigentlichen Attraktion des Parkes: Löwenbabies streicheln. Neuerdings kann man hier auch zu einem Cheetah ins Gehege. Die momentanen Babies sind ca. 3 Monate alt und sowas von knuffig. Alleine darf man natürlich nicht ins Gehege, es ist immer ein Wärter mit dabei. Interessant finde ich aber immer wieder das persönliche Verhalten zu beobachten. Man wird sehr ruhig und versucht keine schnellen Bewegungen mehr zu machen. Die Löwen sind zwar noch ganz klein, aber ziemlich kräftig, was man nicht unterschätzen darf. Auch das durfte ich am eigenen Leib erfahren. Solltet ihr dem Park einmal einen Besuch abstatten, zieht lieber eine lange Hose an. - Tip des Tages. Ein fest gebissener Löwe am Bein ist nicht mehr ganz so knuffig, wie er aussieht. :)



Nach den Löwenbabies ging es dann zu einem Cheetah ins Gehege. So ganz geheuer war mir das dann aber nicht mehr. Der Cheetah selbst war von uns wohl aber eher gelangweilt und hat sich schnell auf einen Baum verzogen. Kurz ist es mir aber noch gelungen über sein Fell zu streicheln und das war der Besuch dort schon wert. :)



Hoffe ich konnte Euch ein bisschen mitnehmen in die afrikanische Höhle des Löwen und ein paar Herzis in Eure Augen zaubern.

Habt einen schönen Abend Ihr Lieben,
Bis Bald Eure Resi






You Might Also Like

0 Kommentare: